Lüneburg ist eine bekannte Bachstadt. Hier war Johann Sebastian Bach von 1700-1702 Chorknabe an der Michaeliskirche. Er besuchte die Michaelisschule, sang im Mettenchor, spielte Geige und hatte bei dem berühmten Kantor der St. Johanniskirche Georg Böhm Orgelunterricht.

Da Lünbeburg die einzige Bachstätte in Westdeutschland war, gründete Claus Hartmann in Zusammenarbeit mit der Stadt Lüneburg 1978 die Lüneburger Bachwoche, die sich nach wie vor dank der Mitwirkung hervorragender Künstler großer Beliebtheit erfreut.

Das Lüneburger Bachorchester eröffnet traditionell die Veranstaltungsreihe mit einem Orchesterkonzert und wirkt bei Oratorienaufführungen mit. 


SOLISTEN DER LÜNEBURGER BACHWOCHEN



Flöte
Michala Petri (Blockflöte)
Michael Achilles
Petri Alenko
Michael Faust
Wolfgang Ritter
Roswitha Staege
Jelka Weber
Henrik Wiese
Karlheinz Zöller


Oboe
Klaus Becker
Ingo Goritzki
Nikolaus Kolb
Jochen Müller-Brincken
Günter Passin
Maria Sournatcheva
Helmut Winschermann
Dominik Wollenweber
Manfred Zeh

Trompete
Maurice Andre´
Christoph Baerwind
Gabor Boldoczki
Reinhold Friedrich
Ludwig Güttler
Johannes Läubin
Jens Lindemann
E.H. Tarr
Bernhard Soustrot

Violine
Thomas Brandis
Daniel Gaede
Reinhard Goebel
Annette von Hehn
Ulf Hölscher
Isabelle van Keulen
Suyoen Kim
Rainer Kussmaul
Mi-Kyung Lee
Stefan Milenkovic
Nemanja Radulovic
Reiner Sonne
Christian Tetzlaff
Thomas Timm
Ingolf Turban
Sylvia E. Viertel
Thomas Zehetmair
Ivan Zenaty

Viola
Hirofumi Fukai
Hideko Kobayashi
Naoko Shimizu
Erich Sichermann

Violoncello
Wolfgang Böttcher
Georg Faust
David Geringas
Monika Leskovar
Heinrich Schiff
Klaus Stork
Tanja Tetzlaff

Cembalo
Bob van Asperen
Hedwig Bilgram
Waldemar Döhling
Tobias Gravenhorst
Edgar Krapp
Edith Picht-Axenfeld
Zusana Ruzickova
Armin Thalheim
Orgel
Hedwig Bilgram
Tobias Gravenhorst
Bernhard Haas
Ludger Lohmann
Michael Schneider
Peter Schwarz
Joachim Vogelsänger
 
Klavier
Miku Nishimoto

Guitarre
Frank Bungarten
Joaquin de Jesus Clerch Dias
Lars Hannibal
Carsten Petermann
Sonja Prunnbauer
Andreas von Wangenheim

Laute
Konrad Ragossnig

Klassisches Akkordeon
Wolfgang Dimetrik

Schlagzeug
Marta Klimasara